Thermografie von Photovoltaik Anlagen - Drohnenbilder-Weiden

Hintergrund Sticky Bar
Kontakt
Hintergrund Sticky Bar
Direkt zum Seiteninhalt
THERMOGRAFIE von PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN
Wahrung der Sicherheit und Leistungsfähigkeit...
GEHEN SIE AUF NUMMER SICHER

Nur eine Photovoltaik Anlage, deren Module korrekt funktionieren kann auch die maximale Leistung erzeugen. Maximale Leistung bedeutet maximalen Ertrag.
Warum ist die Analyse mittels Thermografie sinnvoll?
Um stets die beste Leistung aus einer Photovoltaik Anlage erhalten zu können, kann es hilfreich sein, die Anlage mittels einer Wärmebildkamera (Thermografie) zu untersuchen. Defekte an den Photovoltaik Modulen führen durch einen erhöhten elektrischen Widerstand zu einer punktuellen oder gar flächigen Wärmeentwicklung.
Wenn auch nur ein Modul in einem Strang Defekte aufweißt, wird die komplette Leistung eines Strangs beeinflusst ("Eine Kette ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied"). Im schlimmsten Fall produziert der komplette Strang keine Leistung mehr. Auch Defekte an Steckern oder Leitungen können mit der Thermografie identifiziert werden.
Da die Photovoltaik Anlagen meißt auf Dächern eines Wohnhauses verbaut sind, ist eine Analyse mittels einer Wärmebildkamera vom Boden aus nicht sinnvoll, da der Betrachtungswinkel zu flach ist. Die besten Ergebnisse für eine Analyse lassen sich erreichen, wenn die Anlage im 90° Winkel von der Wärmebildkamera erfasst wird. Auf diese Weise lassen sich Fehlmessungen besser vermeiden. Hierbei sind Multikopter mit einer Wärmebildkamera seit Jahren bewährt.
Bei Freiflächenanlagen zahlt sich der Einsatz eines Multikopters (Drohne) schon vom zeitlichen Aspekt her aus. Ein Betreten des Grundstücks ist meißt nicht erforderlich. Bei vielen Anlagen dieses Typs sind auch Schafe zum Abweiden des Grasbewuchses eingesetzt. Unsere Multikopter sind sehr leise und stören die Tiere nicht bei Ihrer "Arbeit".
Die FLIR® Wärmebildkamera an der Drohne liefert genaue Daten, die den Zustand jedes einzelnen Moduls bestimmen lassen. Auffällige Module werden noch näher untersucht und auch ein Realbild erfasst, auf dem ggf. weitere Ursachen zu erkennen sind.
Bei Freifeld Photovoltaik Anlagen sind gegebenenfalls 2 Mitarbeiter notwendig - 1 Pilot (Steuerer) und 1 Mitarbeiter, der die Drohne immer im Blick hat und Anweisungen per Funk an den Steuerer mitteilen kann.
Alle unsere Multikopter, die wir für die Thermografie nutzen, sind mit einer Kollisionsvermeidung ausgestattet.
Schnell
Innerhalb weniger Minuten in der Luft und hunderte von PV-Modulen auf einmal im Blick
Leise
Kein Stören von Nachbarn oder weidenden Tieren
Berührungslos
Kein Berühren der Anlage notwendig - Bei Freiflächenanlagen meist nicht einmal ein Betreten notwendig
Kein Abschalten
PV-Anlage bleibt beim Check in Betrieb – Abschaltung nicht nötig
Höhe nicht entscheidend
Trauf- und Firsthöhe spielen keine Rolle durch fliegende Wärmebildkamera.
Zurück zum Seiteninhalt